30 | TrommelPower II: Rhythmusspiele und Sprache lernen

1 - TÄGIGER WORKSHOP

Rhythmusspiele zum gemeinsamen Musizieren und zum Erwerb von Deutschkenntnissen

Samstag, 20. Oktober 2018

Zielgruppe

JeKi-Lehrkräfte, Musikpädagog*innen, die mit Kindern mit wenig Deutschkenntnissen arbeiten (z.B. Grundschule), Studierende.

Dozentin

Petra Schmidt

Klicken Sie auf Anmeldung, um zum Anmeldeformular zu gelangen
Ort
Hamburger Konservatorium
Sülldorf, Saal
Lageplan

 

Anfahrt-Ansicht unter: www.maps.google.de (externer Link)
Kursgebühr
60,- Euro,
für JeKi-Lehrkräfte frei
Teilnehmerzahl
mind. 10, max. 20
Termin
Sa., 20.10.2018, 10:00 - 17:00 Uhr
Anmeldung
Landesmusikakademie Hamburg
c/o Hamburger Konservatorium
Sülldorfer Landstraße 196
22589 Hamburg,
Frau Wolfgramm
Info-Tel.: 040 / 870 877 19
Anmeldeschluss
28. September 2018

Kursbeschreibung

In diesem Workshop werden kleine Bodypercussion- Stücke vermittelt, die den Kindern dabei helfen, ihr Deutschvokabular zu festigen und zu erweitern. Ebenso regen die Arrangements das Zusammenspiel an und ermuntern die Kinder, eigene Ideen einzubringen.

Spielerisch können sie dann an Djemben und kleine Perkussionsinstrumente herangeführt werden. Hierbei wird Sprache als Hilfsmittel für das rhythmische Spiel eingesetzt. Im letzten Teil wird aufgezeigt, wie das Spielen dieser Instrumente anregen kann, einfache Sätze zu formulieren und das sprachliche Ausdrucksvermögen zu fördern.

Das Repertoire entstand durch die Arbeit in Zentralen Erstaufnahmen für Geflüchtete, sowie in internationalen Vorbereitungsklassen.

Für die Teilnahme werden keine speziellen Kenntnisse mit Perkussionsinstrumenten vorausgesetzt. Der Workshop führt die Inhalte aus „Trommel- Power“ 2016 und 2017 fort, ist aber für Neueinsteiger ebenso geeignet.

Dozentin

Petra Schmidt

ist Diplom-Rhythmikerin mit Schwerpunkt Schlaginstrumente. Als Dozentin ist sie tätig am Hamburger Konservatorium, in Schulen sowie im Aus- und Fortbildungsbereich. Seit Januar 2015 führt sie mehrere langfristige TrommelPower- Projekte für geflüchtete Kinder in Zentralen Erstaufnahmen durch. In ihrer Unterrichtstätigkeit verbinden sich die Methoden der Rhythmik, mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Leitung von Perkussionsgruppen sowie „TrommelPower – Gewaltprävention mit Musik“ (www.trommelpower.net) zu einem spielerisch lebendigen und gleichzeitig fachlich fundierten Musikerleben.

Ihre verbindliche Anmeldung zum Kurs
30 | TrommelPower II: Rhythmusspiele und Sprache lernen

* Pflichtfelder