23 | Die Muskulatur des Beckens und der Wirbelsäule bei Musikern

1 - TÄGIGER WORKSHOP

Nach den ergonomischen Prinzipien der Mensendieck-Methode

Samstag, 16. Juni 2018

Zielgruppe

Musikpädagogisch tätige Musiker*innen - alle Instrumente und Gesang.

Dozentin

Vibeke Gram Sørensen

Klicken Sie auf Anmeldung, um zum Anmeldeformular zu gelangen
Ort
Staatliche Jugendmusikschule
Raum 1.01, MOH, 1. Etage
Lageplan
Anfahrt-Ansicht unter: www.maps.google.de (externer Link)
Kursgebühr
60,- Euro
Teilnehmerzahl
mind. 10
Info
Bitte Instrumente mitbringen!
Termin
Sa., 16.06.2018, 10:00 - 17:00 Uhr
Anmeldung
Landesmusikakademie Hamburg
c/o Staatliche Jugendmusikschule
Mittelweg 42, 20148 Hamburg
Info-Tel.: 040 / 428 014 170
Anmeldeschluss
18. Mai 2018

Kursbeschreibung

In die Arbeit fließen 22 Jahre Erfahrung in der Arbeit mit Musikern nach der Mensendieck-Methode ein. Der Workshop beschäftigt sich mit dem Unterschied zwischen sitzender und stehender Haltung bei Musikern. Das Becken und anschließende Muskulatur haben eine entscheidende Rolle bei der Übertragung der Kraft vom Instrument zum Körper und Boden, was eine große Bedeutung für den Klang hat. Fehlendes Bewusstsein für die Muskulatur in Becken und Wirbelsäule führt zur Überlastung der Lendenwirbelsäule und damit indirekt zur Verspannung der Nackenmuskulatur.

 

Inhalt:

  • Übungen zum Bewusstwerden und zur Optimierung der Haltung im Sitzen und Stehen unter Berücksichtigung von Anatomie und Ergonomie in der Praxis
  • gute Haltung in den ersten Stunden erlernen
  • pädagogisch-kindgerechte Anleitung zu einer besseren Haltung
  • durch gegenseitiges Betrachten die Haltungsprobleme bei Schüler*innen erkennen und korrigieren - wie erkenne ich diese?
  • Brustkorb und Wirbelsäule durch gute Atmung beweglich und flexibel halten

Dozentin

Vibeke Gram Sørensen

studierte zunächst Jura in Århus, Kopenhagen und Heidelberg, bevor sie eine Ausbildung beim Dänischen Mensendieck Verband absolvierte und seit 1990 als freiberufliche Mensendieck-Lehrerin tätig wurde. Seit 1993 arbeitet sie in ihrer eigenen Praxis in Leipzig hauptsächlich mit Musikern und leistet Abhilfe bei Atmungs-, Schulter- und Rückenproblemen. Weiterbildungskurse in Sachen Haltung und Atmung an Musikschulen und bei der ESTA runden ihr berufliches Betätigungsfeld ab.

Ihre verbindliche Anmeldung zum Kurs
23 | Die Muskulatur des Beckens und der Wirbelsäule bei Musikern

* Pflichtfelder